Christina Reul

Christina Reul erhielt ihren ersten Blockflötenunterricht im Alter von 6 Jahren an der Rheinischen Musikschule Köln bei Eberhard Zumach, Angela Ehling und Katja Dolainski  den sie bis zu ihrem Abitur fortführte. Mit 14 Jahren begann sie das Querflötenspiel bei Christiane Meininger und Prof. Ricarda Bröhl, mit 17 Jahren erhielt sie zusätzlich im Rahmen der studienvorbereitenden Ausbildung Klavierunterricht bei Maria Zeidler – Kröll (RMS Köln).

Ihr Bachelorstudium absolvierte Christina an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Markus Schreiter (RSB) und ging 2015 für das Masterstudium nach Freiburg zu Prof. Mario Caroli und Anne Romeis (SWR) wo sie ebenfalls Traversflötenunterricht bei Karl Kaiser erhielt. Auslandserfahrung (Erasmus) sammelte sie während dieser Zeit an der Hochschule Luzern bei Prof. Pirmin Grehl.

Christina ist dreifache Bundespreisträgerin des Wettbewerbes Jugend musiziert im Hauptfach Querflöte, mehrfache Landespreisträgerin im Fach Blockflöte (Solo und Ensemble) und 2. Preisträgerin des internationalen Wettbewerbes „Concours Artistique d ´Epinal “ in Frankreich (2017).