Franziska Lersch

Franziska Lersch lebt seit ihrer Geburt 2002 in Jüchen. Im Kindergarten nahm sie selber an der musikalischen Früherziehung der Musikschule Pro Musica teil. Inspiriert von ihrer damaligen Erzieherin startete sie im Alter von fünf Jahren  mit Gitarrenunterricht. Mit 11 Jahren folgte das Violoncello als zweites Instrument. Im folgenden Jahr trat sie dem Orchester und dem Chor Projekt 007 der Musikschule bei. Projekt 007 unter der Leitung von Dr. Matthias Regniet wird regelmäßig von der Sopranistin Agnes Lipka stimmbildnerisch weitergebildet. Bei verschiedenen Auftritte und Konzertreisen von Projekt 007 im In- und Ausland konnte sie Ihre Erfahrungen erweitern.

2020 machte Franziska Lersch ihr Abitur und startet dann im Herbst einen Bundesfreiwilligendienst an einer Grundschule. In diesem Jahr konnte sie viele Erfahrungen sammeln und wurde in ihrem Wunsch nach einem Grundschullehramtsstudium bestärkt. Ebenfalls 2020 begann sie mit Gesangsunterricht bei Arne Harder und Agnes Lipka um sich auf die Musikeignungsprüfung an der Universität vorzubereiten.  Im Oktober 2021 startete sie dann, nach einer bestandenen Eignungsprüfung, mit dem Grundschullehramtsstudium an der Universität zu Köln, wo sie unter anderem im Hauptfach Gesang Unterricht bei Silke Hartstang erhält. Das Studium des Grundschullehramtes beinhaltet unter anderem verschiedene Seminare zur Musikpädagogik, Wirkung von Musik auf Kinder und Musikdidaktik.